Donnerstag, 29. November 2012

Ackermann-Hybriden / Camellia sasanqua

W.L. Ackermann gelangen in den USA Ende des letzten Jahrhunderts einige sehr erfolgreiche Kreuzungen, u.a. aus den Arten Camellia oleifera und Camellia sasanqua. Diese Kreuzungen wurden als "Ackermann-Hybriben" oder "Ice Angels" bekannt. Den Pflanzen wird eine außergewöhnlich hohe Frosttoleranz nachgesagt, sie sollen im Nordosten der USA an geeigneten Standorten Temperaturen zwischen -20°C und -27°C überstanden haben. Zu diesen Ackermann-Hybriden gehören z.B. die herbstblühenden Kamelien Winter´s Star, Ashton´s Pride, Snow Flurry und Winter´s Dream. 
Leider sind die Ice Angels in Deutschland nur wenig bekannt, man findet im Netz kaum Informationen oder Fotos von ausgepflanzten Exemplaren. Für mich wird es in Zukunft besonders spannend sein, für diese Pflanzen einen geiegneten Standort zu finden, um diese fast unglaublichen Angaben zur Frosttoleranz zu überprüfen. 

Topfpflanze Camellia x Àshton´s Pride` in Blüte.
Blütenentwicklung bei einer Camellia sasanqua `Hiryu` in slow motion: Zwischen dem linken und dem rechten Bild liegen 5 Tage bei Temperaturen um die 5/6 ° C, die erste Blüte öffnete sich bereits Anfang November. Diese Pflanze ist keine Ackermann-Hybride, es ist eine Sasanqua, die zu der Subspecies vernalis gehört. Ihr wird eine sehr gute Winterhärte nachgesagt. Die weitere Entwicklung von Hiryu ist hier zu sehen Hiryu.
Links: Hiryu an der westlichen Hauswand, rechts: Winter´s Star an der Südseite, Zuwachs eines einzelnen Triebes dieses Jahr 75 cm!
Erste Blüte von Camellia x `Winter´s Star` am 14.11., rechts: noch einmal die Blüte von Camellia x `Snow Flurry`,
erste Blüte der Topfpflanze Ende Oktober
Blätter von Camellia x Winter´s Joy und Camellia x Winter´s Star nach -5° C, die bronzefarbenen Blätter im
rechten Bild sind der noch nicht ganz ausgereifte zweite Austrieb
Die Pflanzen von Winter´s Star und Winter´s Joy im  Bambus-Kamelien-Beet haben übrigens so gut wie keine Blütenknospen angesetzt bzw. sind die Knospen immer noch sehr klein und in der Entwicklung weit zurück. Wahrscheinlich bekommen sie an dem Standort zu wenig Sonne.

Links: Blüte von Hiryu kurz vor dem Frost. rechts: Camellia x Winter´s Dream , Mitte November
Erste Kamelienblüte im Herbst 2013: Camellia x Ashton´s Pride, 24.10.2013


Eine etwas untypische Blüte der inzwischen ausgepflanzten Snow Flurry, 14.11.2013

Neuaustrieb bei Camellia x `Winter´s Snowman`, Ende Mai 2014

Die ersten Blüten erscheinen dieses Jahr sehr früh, 26.09.14. Links eine unbekannte Sansanqua, rechts die inzwischen wieder getopfte Snow Flurry. Für Snow Flurry suche ich immer noch einen geeigneten (sonnigen) Standort im Garten. Sie ist bislang die am zuverlässigsten blühende Ackermann-Hybride.

Erste Blüten bei den ausgepflanzten Kamelien am 09.10.: Ashton´s Pride und Hiryu.

Winter´s Star ist dieses Jahr bereits Mitte Oktober in Blüte. Letztes Jahr blühte sie erst am Neujahrstag, 19.10.14.

Heute habe ich eine sehr schöne herbstblühende Kamelie im Botanischen Garten Hamburg entdeckt. Sie steht im oberen Teil des Japan-Gartens. Als Bezeichnung trug sie leider nur Camellia sasanqua, 12.11.2014.


Geöffnete Blüten von Hiryu nachdem sie 5 Tage Dauerfrost mit Temperaturen bis -4°C 
ausgesetzt waren, 05.12.14, +2° C.

Erste Kamelienblüte am 24.10.2015 von Snow Flurry.

Winter´s Star am 10.11.2015, schön im Bild zu sehen sind die Pollensäcke, die gerade aufreißen. 
Kleine Pflanze von Shishigashira im Gewächshaus, zum ersten Mal in Blüte am 29.11.2015.

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...