Donnerstag, 29. März 2018

Frühjahr 2018


Frühling in Hamburg...so langsam kann man es nicht mehr sehen, Phyllostachys vivax ist dieses Jahr schon zum dritten Mal am Boden. Drei Halme sind bislang gebrochen.

Nach einem sehr warmen Dezember und Januar sind die Monate Februar und März deutlich zu kalt (-2,8°C bzw. -2,5°C unter dem Mittelwert der letzten 30 Jahre). Vorne liegt P. parvifolia am Boden, dahinter P. bissetii.


Etwas enttäuschend ist, dass bei P. parvifolia Schäden an den Blättern im oberen, sonnigen Bereich aufgetreten sind. Der gleich dahinter stehende P. bissetii blieb ungeschädigt. Die Temperaturen lagen im März nachts 5 Tage lang zwischen -10°C und - 12,5°C, tagsüber zwischen -2°C und -7°C bei vollem Sonnenschein und einem andauernden Ostwind.


An den Blütenknospen der Kamelien gab es zum Glück kaum Schäden, sie entwickeln sich aber nur sehr langsam.


Jetzt geht es endlich los: Nach 25°C ! am heutigen Tag öffnen sich die ersten Kamelienblüten an der nördlichen Hauswand, oben: Spring´s Promise und unten: Adolphe Audusson, So. 08.04.2018.


Viele Kamelienblüten öffnen sich gerade gleichzeitig. Einige Blüten sind jedoch auffällig kleiner bzw. auch von abweichender Form, so z.B. links im Bild `Freedom Bell` und rechts `April Dawn`. In der Mitte ist eine der wenigen Blüten von Yume zu sehen, die nach -12,5° C noch unbeschadet ist.


April Dawn wurde heute an der westlichen Grundstücksgrenze ausgegraben und in die hinterste Ecke im Garten verbannt. In fünf Jahren ist die Pflanze relativ schnell auf 2,50 m herangewachsen. April Dawn hat tolle glänzende Blätter, setzt hier in Hamburg an einem halbsonnigen Standort allerdings kaum Blütenknospen an. Hoffentlich überlebt sie die Umpflanzaktion.


R.L. Wheeler bildet für eine Japonica sehr große Knospen und Blüten.


Jetzt bildet Freedom Bell wieder normale Blüten, die zum Glück auch unbeschädigt sind.


Topfpflanze von Kuro Tsubaki zum ersten Mal in Blüte, 14.04.2018.


 General Coletti, 15.04.2018

 Hagoromo mit erstaunlich schönen Blüten nach -12,5°C, 15.04.2018.

Rosemary Williams mit völlig intakten, aber immer stark hängenden Blüten. So richtig gut sehen wird man die Blüten erst, wenn sie die "Über-Kopf-Höhe" erreichen. Der Griffel ragt aus der Blüte immer sehr weit heraus, ideal für die Bestäubung per Hand, 15.04.2018.


Ein Abstecher von Fargesia demissa `Gerry` wurde in einen etwas sonnigeren Bereich gepflanzt; mal sehen, ob die Halme an diesem Standort noch dunkler werden. Rhododendron wightii wurde an an die östliche Grundstücksgrenze umgepflanzt, er hat hier mehr Platz zur Ausbreitung.


Jerry Hill, 16.04.2018

Camellia Cuspidata dieses Jahr mit ca. 15 Blüten, 18.04.2018


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...