Mittwoch, 5. Oktober 2016

Kamelienblüte 2016/2017


In den letzten vier Jahren öffneten sich die Blüten der ausgepflanzten herbst-blühenden Kamelien immer im Verlauf des Oktobers. Dieses Jahr erscheinen die ersten Blüten sogar bereits Anfang Oktober, trotz eines relativ kühlen Sommers. Verantwortlich dafür dürfte ein außergewöhnlich warmer Monat September gewesen sein, dessen mittlere Temperatur bei 17,3° C lag. Damit war der vergangene Monat 3,3° C wärmer als der durchschnittliche September der letzten dreißig Jahre.

Die ersten Blüten bei den ausgepflanzten Kamelien öffneten sich dieses Jahr am 04.10.2016,
links zu sehen ist Shishigashira und rechts im Bild Ashton´s Pride.


Bereits seit Ende August ist eine kleine Pflanze von Snow Flurry in Blüte. Diese Kamelie stand aber bis Anfang Juni 2016 noch im Gewächshaus und öffnete ihre Blüten daher wesentlich schneller.

Der Längenzuwachs von Snow Flurry betrug dieses Jahr übrigens 90 cm!
Erste Blüte von Winter´s Star an der südlichen Hauswand am 05.10.2016
Eine unbekannte Sasanqua-Topfpflanze hat beinahe unbemerkt ihre einzige Blütenknospe geöffnet.  Ashston´ Pride hat dieses Jahr relativ viele Blütenknospen angesetzt, die sich bei den nur einstelligen Temperaturen der letzten Tage nur sehr zögerlich öffnen. Für die nächsten drei Tage sind allerdings wieder zweistellige Temperaturen bis 15° C angesagt, das sollte die Entwicklung etwas beschleunigen, 16.10.2016.
Mini-Pflanze von Shishigashira am 16.10.2016. Die Pflanze ist eigentlich viel zu klein zum Auspflanzen und muss unbedingt einen umfassenden Winterschutz erhalten. Nach drei relativ warmen Wintern werde ich etwas übermütig, bitte nicht nachmachen...,-).

Vorfreude auf die frühjahrs-blühenden Kamelien, wenn der Winter denn gnädig ist. Im linken Bild ist Spring Festival mit zahlreichen Blütenknospen zu sehen. Rechts eine bereits weit entwickelte Blütenknospe von Spring´s Promise. In vielen Regionen der USA ist Spring´s Promise bereits ein Winterblüher, hier in Hamburg haben sich erste Blüten bislang nicht vor März geöffnet.

Einzelne Blüten von Ashton´s Pride und Winter´s Star am 24.10. bei 6°C.


Tama no ura ist dieses Jahr vollkommen ausgepowert: Im Frühjahr erfolgte kein Blattaustrieb und im Sommer wurden auch keine Blütenknospen gebildet, dafür konnten jetzt im Herbst massenhaft Samenkapseln geerntet werden.
Winter´s Star, 31.10.2016

Die freistehende Pflanze von Winter´s Star zeigt leider starke Blattschäden nach einer Frostperiode mit -6° C, mind. 60 - 70% der Blätter sind geschädigt. Anscheinend war diese Pflanze noch nicht auf winterliche Temperaturen vorbereitet.


Eine einzelne Blüte von Winter´s Cupid trotzt den relativ kalten Bedingungen. 13 Nächte mit Nachtfrost und Temperaturen bis -7° C bislang im November / Dezember, keine guten Bedingungen für herbst blühende Kamelien. Letztes Jahr gab es den ersten Frost erst Mitte Dezember, Foto vom 04.12.2016.


Yume beginnt mit der Kamelenblüte, leider sind die nächsten Tage wieder frostige Temperaturen bis - 7°C angesagt, 05.02.17.
. 
Tama no ura, Topfpflanze 21.02.17


Yume, 27.02.2017


Yume 06.03.2017


Yume 08.03.2017. 3° C


Insgesamt war es für die herbst- bzw. winterblühenden Kamelien ein enttäuschendes Jahr. Im kalten November gab es relativ früh erste Schäden an einzelnen Blättern. Viele Blütenknospen wurden im Winter braun und die jetzt noch aufgehenden Blüten sind von schlechter Qualität. Hoffen wir, dass es bei den frühjahrsblühenden Kamelien besser wird...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...