Donnerstag, 5. Juni 2014

Eindrücke aus dem Garten im Mai 2014

Noch ist er kleiner als die Farne, aber ein Blickfang im Garten ist er trotzdem schon: Rhododendron rex.

Für mich nicht weniger spektakulär aufgrund seines Blattaustriebs ist Rhododendron calophytum.


Zwei Neuanschaffungen dieses Jahr: Ein Sämling von Rhododendron arboreum ssp. cinnamomeum und Rhododendron fortunei ssp. discolor. Ob Rhododendron arboreum langfristig hier im Garten überlebt ist leider nicht gesichert, die Unterart `cinnamomeum` kommt aber aus höheren Regionen und sollte die besten Chancen haben. Rhododendron fortunei ssp. discolor soll dagegen wesentlich winterhärter sein, die Winterhärte wird mit -18 - -24° C angegeben.

Zweimal Phyllostachys aureosulcata spectabilis im Austrieb.

Links: Der kleinere "Spectablis" im Habitus, rechts: Gesamtansicht der grünen Ùrform` Phyllostachys aureosulcata. Er wurde vor zwei Jahren als Ersatz für den herunter gefrorenen P. nigra gepflanzt.

Phyllostachys bissetii geht langsam in die Breite.

Links: Die Überraschung dieses Jahr: Phyllostachys vivax aureocaulis ist zurück. Vor zwei Jahren fast komplett runter gefroren, dieses Jahr schiebt er von allen Bambussen die dicksten Halme aus dem Boden. Rechts: Die Rückseite von Vivax, hier versuche ich schräg aus dem Boden kommende Halme in eine aufrechtere Position zu bringen. Die sehr dünnwandigen Halme von Vivax brechen beim typischen Hamburger "Schneematsch-Wetter" leider sehr schnell.

Links: Halm von Vivax im Detail, rechts: Der erste dickere Austrieb von Phyllostachys parvifolia.

Hat noch nie geblüht bei mir im Garten, aber lohnt sich auf jeden Fall auch wegen des sehr schönen Blattaustriebs, Ackermann Hybride Camellia x `Winter´s Snowman. Dieses Jahr müssten die Chancen auf eine Blüte aufgrund des frühen Beginns der Vegetationsperiode eigentlich sehr günstig sein.

Hier im Norden in den Gärten weit verbreitet ist diese Pflanze. Kein Exot, dafür aber immergrün mit sehr schönen Blättern, schnellwüchsig, winterhart und auch noch günstig zu erwerben: Neuanschaffung Viburnum rhytidophyllum.


Fatsia japonica sieht dieses Jahr mal wieder richtig gut aus, die einzelnen Blätter werden immer größer.


Montag, 2. Juni 2014

Phyllostachys nigra boryana in Hamburg













Der Bambus wächst auf einer Anlage eines Gartencenters im Nordosten Hamburgs. Es ist einer der höchsten Bestände, die ich bislang in Hamburg und Umgebung gesehen habe.


Ein weiterer Bestand steht im Botanischen Garten in Klein Flottbek.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...