Donnerstag, 12. März 2015

Kamelienblüte im Frühjahr 2015

Nach dem wärmsten Winter seit 7 Jahren öffnen sich hier im Norden bei den frühjahrsblühenden Kamelien wieder die ersten Blüten. Der Minimalwert des Winters lag bei -8,5°C, bei diesen Temperaturen gingen alle ausgepflanzten Kamelien schadlos durch den Winter. Wieder einmal gab es keine neuen Erkenntnisse bezüglich der Winterhärte verschiedenartiger Kameliensorten :-). Gekennzeichnet war der Winter durch starke Niederschläge und heftige Winde, über Weihnachten gab es an der Alster ein Rekordhochwasser.


Berenice Boddy an der südlichen Hauswand, die erste blühende Japonica im Frühjahr 2015.

Yume nach ihrem ersten Winter. Die Hauptblütezeit hier im Norden ist eindeutig das Frühjahr. Über den Winter gab es nur einige wenige Blüten. Sie öffneten sich bei kalten Temperaturen jedoch nur wenig und fielen bereits nach kurzer Zeit wieder ab.


Vorfreude ist doch die schönste Freude: Links sind die dunklen Knospen von Kuro Delight zu sehen, rechts eine aufgehende Blüte von Masayoshi.


Winter´s Cupid ist hier ein echter Winterblüher, die Blütenqualität nimmt mit fortgeschrittenem Winter aber immer mehr ab.




Vollständig geöffnete Blüte von Masayoshi, 18.03.2015 


Kleinere Schäden an einzelnen Blüten gab es dann doch noch. Camellia japonica `Hagoromo` wollte dieses Jahr bereits im Januar die Knospen öffnen, leider hat sie seit dem noch leichten Frost abbekommen. Das Ergebnis ist im linken Bild zu sehen, die meisten Blüten sind an den Spitzen leicht braun geworden. 

Erste Blüte von Camellia japonica `Hakuhan-Kujaku`. Die Pflanze steht noch im Gewächshaus, 22.03.2015.

Ackermann-Hybride `Kuro Delight` mit beginnender Blüte, 29.03.2015. 


Camellia japonica `Rosemary Williams` im Hintergarten, 02.04.2015.

Erste Blüten von `Pink Icicle` und Camellia japonica `General Coletti`, 05.04.2015.

Ungewöhnlich frühe erste Blüte vom `Klassiker`, Black Lace am 08.04.2015

Letztes Jahr hatte sie zwei Blüten, dieses Jahr werden es über 30 werden, `Pink Icicle´ an der westlichen Hauswand am 10.04.2015. 

Dieses Jahr mit nur einzelnen Blüten, `Spring´s Promise´ am 10.04.2015.


Zum ersten Mal im Garten aufgeblüht: Oben im Bild Dr. Burnside und Jerry Hill und in der unteren Reihe Adolphe Audusson var. und eine Unbekannte, 12.04.2015.

Tama no ura ist eine meiner größeren Kamelien im Garten, inzwischen ist sie knapp 2,50m hoch. Leider auch in diesem Jahr ohne den eigentlich typischen weißen Blütenrand, 12.04.2015.



Camellia japonica Àpril Snow` in Blüte, 25.04.2015

Freedom Bell am 24.04.2015


Links: Your´s Truly. rechts: Lady Vansittart. 


April Tryst und Spring Festival, 01.05.2015.


 K. Sawada, 01.05.2015

Spring Festival noch einmal in voller Blüte am 06.05.2015. Leider treibt sie während der Blüte schon aus,
 sie ist deshalb immer etwas Nachtfrost gefährdet. 



Die Kameliensaison geht langsam den Ende zu. Blood of China ist dieses Jahr die letzte Kamelie im Garten, bei der sich die Blütenknospen noch öffnen. Ansonsten sind noch Pink Icycle, Spring Festival, Tama no ura, April Snow, April Tryst und April Rose in Blüte. Zum Herbstbeginn geht es weiter mit Fotos von den Ackermann-Hybriden.























Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...